Besucher

Heute 5

Gestern 15

Woche 20

Monat 99

Insgesamt 15330

Szenenfoto „Der Haftbefehl“: von links

Heinrich Menke als Polizist, Otto Osewold, Lukas Bölscher (1984)

Haftbefehl

 

Die Theatergruppe Kolping-Dörpen besteht jetzt seit fast 30 Jahren. Im Jahr 1983 hatte der damalige Kolpingvorsitzende Lukas Bölscher die Idee das traditionelle Laientheater wieder aufleben zu lassen. Mitwirkende vor und hinter der Bühne waren schnell gefunden. Unter der Regie von Georg Elixmann, der mit seinem Witz, Humor und Einfallsreichtum den Schauspielern den letzten Schliff verpasste, wurde das Stück „Der Haftbefehl“ im Jahr 1983 aufgeführt.Dieses Stück wurde noch im Gasthof Westhus aufgeführt. In den folgenden Jahren wuchs der Kreis der Schauspieler, und weitere lustig humoreske Stücke folgten. Diese wurden dann in der Aula des Schulzentrums Dörpen aufgeführt, die hervorragende Möglichkeiten bietet. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Schulleitung, und die Gemeinde Dörpen, die der Theatergruppe all die Jahre die Aula zum Üben und für die Aufführungen zur Verfügung gestellt hat.

 

 Theater 1930

   

Schon früher wurde in Dörpen Theater gespielt. Hier ein Bild aus dem Jahr ca. 1930 - 1940

 

vib links Wilhelm Kramer, Bernhard Santen, Anni Schulte (Hoffs Anni), Wilhelm Schmitz (Landarbeiter bei Hooge – später Terhorst), Maria Frericks (Rika), Heinrich Pieper (Wittefehn), Unbekannt, Thekla Korte

DreimalschwarzerKater

 

 

 

 

  

„Dreimal schwarzer Kater“ (1985)
von links:

Lukas Bölscher, Otto Osewold, Änne Sievers, Heiner Schröer, Elisabeth Kruth, Agatz Dickebohm.
sitzend: Jan Frericks, Marlies Blodkamp

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Login